Vier Schritte zu Ihrer Mediation

1 – Vorgespräch

Das Gesprächsziel ist ein erstes Kennenlernen und die Beantwortung Ihrer Fragen. Im Vorgespräch schildern Sie mir Ihre Lage in groben Zügen, wobei Sie selber bestimmen, welche persönlichen und vertraulichen Details Sie jetzt schon preisgeben wollen. Als Ergebnis erhalten Sie eine Bewertung der Eignung Ihres Falles für die Mediation.

2 – Parteien kontaktieren

Sie informieren Ihre Streitpartner über die geplante Mediation. Anschließend werde ich aktiv und führe mit den Parteien ebenfalls ein Vorgespräch. Die Teilnahme an der Mediation ist freiwillig.
Als Geschäftsmann können Sie vorbeugen und eine Mediationsklausel in Ihre Verträge aufnehmen. Mit einer Mediationsklausel einigen sich die Vertragspartner bereits im Vorfeld auf den Versuch einer alternativen Konfliktlösung, bevor ein Gericht angerufen wird.

3 – Termin und Ort festlegen

Nachdem die Parteien der Mediation zugestimmt haben, koordinieren ich den ersten Termin. Folgetermine legen wir dann in der jeweiligen Sitzung fest.

4 – Mediationsvertrag unterschreiben

Im ersten Termin erkläre ich den Ablauf und alle Parteien unterschreiben einen Mediationsvertrag zur Durchführung. Im Vertrag werden die Spielregeln der Mediation und die Verteilung der Kosten vereinbart. Anschließend steigen wir in das Thema ein. Grundsätzlich bleibt die Mediation freiwillig und kann jederzeit beendet werden.